Extrem-Singen ist erlernbar

 

Einer der weltweit führenden Experten in modernem Gesang und Extrem-Singen kommt zu einer Masterclass nach Deutschland: Robert Lunte, Gesangslehrer und Gründer des “The Vocalist Studios” in Seattle, USA (http://www.thevocaliststudio.de)

Viele Sänger, insbesondere von Rock oder Heavy Metal, verletzen ihre Stimme, weil sie die extrem hohen Töne nicht beherrschen. Es gibt hierfür allerdings eine gesunde Technik, die man in dieser Masterclass lernen kann.

Robert Lunte hat ein anerkanntes System für “Bridging & Connecting” für Sänger – er nennt sie “vocal athletes”, Stimmathleten – entwickelt. Es geht dabei um die Fähigkeit, nahtlos von der Brust- in die Kopfstimme wechseln zu können, um das Gesangsspektrum zu erweitern und frei singen zu können. Für die Ausbildung der Kopfstimme unterrichtet er Techniken, die die Töne voll und überzeugend klingen lässt. Er ersetzt also das Falsett durch die volle Stimme.
Bridging verdoppelt das Stimmvolumen, beseitigt alle Enge, verhindert zu starke, einengende Kontraktionen im Brustkorb und macht es möglich, extrem hohe Töne zu produzieren. Bridging ist wie ein Trick oder Stunt und deshalb durch die richtige Technik und Training erlernbar.

Termin
12. November 2011 von 10.00 – ca. 16.00 Uhr
Ort
Ohrwurm, Elsenheimer Straße 15, 80687 München

Im Anschluss an diese Masterclass wird Robert Lunte noch bis einschließlich Mittwoch für Einzelstunden zur Verfügung stehen. Da diese immer recht schnell ausgebucht sind, bitte frühzeitig buchen!

Anmeldung zur Masterclass und
evtl zu Einzelstunden bei Robert Lunte HIER

Hinterlasse eine Antwort